Kurz vor Weihnachten besuchte eine Schülerinnen-Gruppe der Q11 des Johann-Philipp-von-Schönborn-Gymnasiums die Kinderstation des Leopoldina-Krankenhauses in Schweinfurt.

 Spendenaktion 3

Vorausgegangen war diesem Besuch eine Spendensammlung, die ihren Ursprung in einem Comic-Verkauf der jetzigen Klasse 7b und einem Kleiderbasar zum Schulfest hatte. Hier wurden ca. 120 € eingenommen und mit dem Gedanken, etwas Gutes tun zu wollen, wurden Schüler, Lehrer und Eltern darum gebeten, für die Kinder, die die Vorweihnachtszeit im Krankenhaus verbringen mussten, einen kleinen Betrag zu spenden. So kamen innerhalb von zwei Wochen noch einmal ca. 530 € hinzu und zusätzlich beteiligte sich die Ganztagsbetreuung der Schule mit 250 €, sodass 900 € Spendengeld zur Verfügung standen.

Spendenaktion 1

Um dies aber nicht einfach nur als Spende zu übergeben, kaufte man 50 verschiedene Geschenke ein, verpackte diese liebevoll und fuhr am 21. Dezember nach Schweinfurt. Dort begrüßten die als Engel verkleideten Schülerinnen alle Kinder und Jugendlichen mit verschiedenen Weihnachtsliedern und schenkten jedem ein möglichst passendes Präsent. Zuletzt überreichte man Chefarzt Dr. Herrmann noch den Rest der Spendengelder, um das Spielzimmer der Station umfangreicher ausstatten zu können. 

 Spendenaktion 4

Die vielen leuchtenden Kinderaugen waren für alle Beteiligten eine starke Motivation, dass man dies im nächsten Jahr in ähnlicher Form wiederholen wird. Zuletzt möchten wir aber die vielen Danksagungen der Kinder oder deren Eltern an alle Spender weitergeben: Vielen Dank!

OStRin Leyrer / StR Hardt